Förderkreis

Förderkreis Schloß und Museum
Sondershausen e. V.
Markt 7
99706 Sondershausen

Ansprechpartner: Stefan Schard, Tel. 03632/622110

Sehr geehrte Freunde des Schlosses und Museums Sondershausen

Der Förderkreis Schloß und Museum Sondershausen e. V. wurde am 31. Oktober 1990 gegründet.

Seine Zielsetzung ist es, die Entwicklung von Schloss und Museum Sondershausen zu fördern und zu pflegen.

Im weiteren Text ist die Arbeit des Förderkreises auszugsweise dargestellt.

Sollten Sie diese Tätigkeiten überzeugt haben und sind Sie wie wir der Auffassung, dass es lohnt, sich an der weiteren Sanierung des Schlosses bzw. an dem Aufbau des Museums zu beteiligen, dann laden wir Sie ein, Mitglied in unserem Verein zu werden.

Übrigens: Ihre Mitgliedschaft im Förderkreis berechtigt Sie zum kostenlosen Besuch des Museums – und das so oft Sie wollen.

Der Vorstand

Auszug aus der Arbeit des Förderkreises

Unterrichtung der Mitglieder über die Aktivitäten des Förerkreises und die aktuellen Vorgänge im und um das Schloss Sondershausen. Da der Verein Mitglieder in ganz Deutschland hat, ist dies auch ein Beitrag zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades der Stadt Sondershausen, des Schlosses und des Schlossmuseums.

Weiterlesen …

Veranstaltungen mit Fachläuten für Mitglieder, Förderer und alle Interessierten, z. B. Schlossgespräche.

Organisation von Schlossfesten 1991-1996 und Unterstützung des Museumspersonals anläßlich der alljährlich stattfindenden Museumsfeste.

Durch den Förderkreis initiiert bzw. mit finanziellen Mitteln unterstützte Projekte:

  • Restaurierung von vier sakralen Holzplastiken thüringer Herkunft aus dem 16. Jh.
  • Sicherung und Konservierung wertvoller flämischer Gobelins aus dem frühen 17. Jh. 
  • Restaurierung eines Intarsientisches aus dem 19. Jh. mit Motiven aus den Werken Shakespeares
  • Restaurierung von Empire-Vitrinen für die Präsentation von Exponaten des Museums 
  • Restaurierung der "Mappe monde nouvelle papistique", eines sehr seltenen großformatigen Holzschnittes aus dem 16. Jh.
  • Ankauf eines Bügeleisenmodells von 1743 aus der Abtsbessinger Fayence-Manufaktur 
  • Nachguß von Vasen vor dem Westflügel und auf dem Altan des Westflügels
  • Sanierung des Herkules-Brunnens aus dem 18. Jh. auf dem Schlosshof

Schloss und Museum Sondershausen

Das ehemalige Residenzschloss der Fürsten von Schwarzburg-Sondershausen ist der bau- und kunstgeschichtlich bedeutendste Schlosskomplex im nördlichen Thüringen.

Weiterlesen …

Durch die über 600 Jahre währenden Bau- und Umbauarbeiten bietet das Schloss Sondershausen eine ungewöhliche Stilvielfalt von der Renaissance bis hin zum Historismus.

Ein Gang durch das Schlossmuseum läßt historische Raumfassungen ebenso erleben wie Interieurs und Exponate aus den über 20 Sammlungen umfassenden Beständen des Museums. Neben den ständigen Ausstellungen zur Geschichte des Hauses Schwarzburg („Schwarzburger Ahnengalerie“), zum höfischen Leben, zur Theater- und Musikgeschichte wird der Besucher neue Abteilungen zur Landes- und Stadtgeschichte, ein Kuriositäten- und Naturalienkabinett sowie eine Ausstellung „Repräsentation, Reisen, Bildung und Jagd“, den „Püsterich“ und die „Mappe monde nouvelle papistique“ in neuer Präsentation finden.

Thematische Wechsel- und Kunstausstellungen gehören ebenfalls zum Angebot des Schlossmuseums Sondershausen. In täglichen Führungen kann das Museumserlebnis vertieft werden.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 10.00–17.00 Uhr
Führungen auf Anmeldung



Kontakt

Schlossmuseum Sondershausen
Schloss 1
99706 Sondershausen
E-Mail: hirschler@sondershausen.de
Telefon: 03632 622420
Fax: 03632 622410