Veranstaltungen

Ausländische Fachkräfte für Thüringen- Bewerbermesse für Arbeitgeber; 07. September 2017 10-15 Uhr Berufsinformationszentrum Nordhausen, Uferstraße 2

Sie haben Schwierigkeiten, Stellen für Ihr Unternehmen mit einheimischen Fachkräften zu besetzen? Dann können Fachkräfte aus dem Ausland eine Alternative sein. Die Bewerbermesse "connecting thüringen." will Ihnen Wege dazu aufzeigen: lernen Sie Bewerberinnen und Bewerber live (per Videochat) auf der Messe kennen, nehmen Sie sich von der Messe zahlreiche Bewerberdossiers mit in die Firma (auch Vorabzusendung möglich) oder lassen Sie Ihr Stellenangebot für ausländische Fachkräfte gut formuliert gleich in unsere Datenbank eingeben.

Weiterlesen …

Infostände, Foren und Vorträge zum Thema "Einstellung und Beschäftigung von ausländischen Fachkräften" runden das Messeangebot ab. Bitte beachten Sie, dass es um Fachkräfte (keine Hilfskräfte!) geht und dass die Bewerberinnen und Bewerber noch im Ausland leben. Schwerpunktmäßig kommen diese aus den Branchen: Gesundheit, HoGa, IT, Berufskraftfahrer, Metall und Elektro, aber auch in kleinerer Zahl aus anderen Bereichen. Alle Bewerberinnen und Bewerber sprechen i.d.R. ausreichend Deutsch. Sie haben ein konkretes Stellenangebot und wollen einen Bewerber oder Bewerberin live kennenlernen? Dann werden wir versuchen, am Messetag einen Videochat für Sie mit einem gut passenden Bewerber zu organisieren. Melden Sie sich bis spätestens 23.08.17 bei uns an.

Für eine allgemeine Messeteilnahme bitten wir bis 01.09.17 um Anmeldung. Das ist jedoch keine Bedingung!

Vorträge zu folgenden Themen

•  Vermittlungsservice des IPS, 10.15 Uhr

•  Forum "Von Firma zu Firma", Erfahrungsaustausch mit einer Firma,
    die bereits Fachkräfte aus dem Ausland beschäftigt, 11.15 Uhr

•  Anerkennung ausländischer Abschlüsse sowie Interkulturelle
    Unternehmensgestaltung, 12.30 Uhr (dieser Vortrag findet
    eventuell parallel in zwei Ausrichtungen statt: allgemein und
    speziell für Gesundheitssektor, sofern genügend Interessenten)

•  Fragen zur Arbeitserlaubnis 13.45 Uhr

Infostände folgender Institutionen
•  Bundesagentur für Arbeit (u.a. mit Service Stellenaufnahme
    und Bewerbervorstellung sowie Fragen zur Arbeitserlaubnis)
•  IHK Erfurt
•  HwK Erfurt
•  IQ Netzwerk Thüringen mit verschiedenen Servicestellen zu den
    Themen Anerkennung ausländischer Abschlüsse, Vielfalt im
    Unternehmen und Interkulturelle Sensibilisierung
•   Welcome Center Thüringen

Kontakt:
Bundesagentur für Arbeit
Zentrale Auslandsund Fachvermittlung (ZAV)
- Internationaler Personalservice Sachsen-Anhalt-Thüringen Büro Erfurt,
Max-Reger-Str. 1,
99096 Erfurt

Telefon: 0361 302-1515
E-Mail: zav-ips-sachsen-anhalt-thueringen@arbeitsagentur.de

IHK-Info: „Netzwerk in Nordthüringen“ und Beratung zu rechtlichen Fragen am 12.09.2017

Gründer, ein unverzichtbares Element der Wirtschaftsentwicklung!

Weiterlesen …

Existenzgründer sind ein Element der Wirtschaftsentwicklung. Und wenn wir „Gründer“ sagen, meinen wir immer auch „Übernehmer“. Gründer ergreifen Initiative, schaffen Wachstum und für sich und weitere Menschen Arbeits- und Ausbildungsplätze.

Die Gründerberatung gehört zu den strategischen Kernaufgaben der Kammern. Sie soll Wege, Chancen und Möglichkeiten der Selbstständigkeit besser vermitteln. Die Kombination aus Unternehmergeist und professioneller Unterstützung im Rahmen des Beraternetzwerkes in Nordthüringen ist die Basis für erfolgreiche Unternehmen am Standort Nordthüringen.

Der nächste Beratersprechtag „Netzwerk in Nordthüringen“ findet am 12.09.2017 von 09:00 bis 16:00 Uhr in der BIC Nordthüringen GmbH, Alte Leipziger Straße 50, 99734 Nordhausen / OT Bielen, statt.

 

Ansprechpartner für kostenfreie, persönliche Gespräche sind kompetente Vertreter der Thüringer Aufbaubank, Bürgschaftsbank, IHK, HWK, GFAW, Agentur für Arbeit, von den Wirtschaftssenioren „Alt hilft Jung“ und den Projekten ThEx Enterprise und ThEx Mikrofinanzagentur.

Auch ein Experte des Fachbereiches Standortpolitik|Recht, Steuern der IHK Erfurt beantwortet gern Ihre Fragen zu Rechtsformwahl, Gewerberecht, Handelsrecht, gewerblichem Mietrecht, Arbeitsrecht oder auch rechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Berufsausbildung.

Um vorherige Terminabsprache mit dem RSC Nordhausen der IHK Erfurt unter Telefon 03631 908210 wird gebeten.

 

Diana Stolze
Leiterin Regionale Service-Center
Landkreise Eichsfeld, Nordhausen und Kyffhäuserkreis

IHK-Info: Seminar für Existenzgründer vom 04.09. bis 07.09.2017 im RSC Nordhausen der IHK Erfurt

Das Regionale Service-Center Nordhausen der IHK Erfurt, Wallrothstraße 4, bietet vom 04.09. – 07.09.2017 wieder täglich von 09:00 bis 16:00 Uhr ein Seminar für Existenzgründer mit folgenden Schwerpunkten an:

Weiterlesen …

  • Anforderungen an den Existenzgründer
  • Gründungsidee  und Marktstrategie
  • Planung des Vorhabens
  • Rechtliche Voraussetzungen
  • Finanzierung
  • Steuereinmaleins
  • Rentabilität und Rechnungswesen

Wir unterstützen Sie gern dabei, Ihren Wunsch nach selbstständiger Tätigkeit wahr werden zu lassen. Mit der Teilnahme an einem Existenzgründerseminar schaffen Sie sich eine gute Basis dafür, dass Ihre Geschäftsidee in eine langfristige erfolgreiche Unternehmensgründung mündet.

Die Durchführung des Seminars ist an eine Teilnehmerzahl gebunden, daher freuen wir uns schon jetzt auf Ihren Anruf. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bitten wir um Anmeldung im RSC Nordhausen unter Telefon 03631 908210.

Weiterbildung die schmeckt Neuer IHK-Lehrgang „Vegetarischer Koch“ startet in Kürze

Mit dem Lehrgang zum „Vegetarischen Koch“ wollen die Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt und das DEHOGA Thüringen Kompetenzzentrum interessierte Köche, Caterer, Auszubildende und Ausbilder im Gastgewerbe für eine Weiterbildung in moderner Küche begeistern.

Weiterlesen …

„Viele Menschen verzehren heute grundsätzlich weniger tierisches Eiweiß und haben die vegetarische Küche schätzen gelernt. Oft fehlt heutigen Köchen nur das Wissen oder die Fantasie, um eine Bereicherung ihres Angebotes vorzunehmen. Das wollen wir ändern“, ist RSC-Leiterin Diana Stolze vom wachsenden Interesse für einen solchen Lehrgang überzeugt. Wer in seinem Hotel, Restaurant oder in einer Kur- und Reha-Einrichtung gesunde und schmackhafte Alternativen zum Fleischgericht anbieten möchte, sei beim Kurs „Vegetarischer Koch“ genau richtig.

In 80 Unterrichtsstunden lernen die Teilnehmer die Erwartungen des modernen Gastes und die Trends der vegetarischen und veganen Küche kennen. Die kreative Art des Würzens, Anrichtens und der Speisekartengestaltung runden das vielfältige Ausbildungsprogramm mit hohem Praxisanteil ab. Zusätzlich gibt es zahlreiche Tipps zur Ernährung bei Gästen, die Lebensmittelunverträglichkeiten haben. Der Lehrgang endet mit einem gemeinsam erarbeiteten vegetarisch-veganen Büfett.

Weitere Informationen zum Lehrgang: Tel.: 0361 3484-148 oder E-Mail: faber-castell@erfurt.ihk.de.

Kostenlose Erfinderberatung bei der IHK Erfurt - Hier finden Sie die Termine für das III. Quartal 2017!

Die „Erfinderberatung“ in der Industrie- und Handelskammer Erfurt bietet   kleineren Mitgliedsunternehmen und freien Erfindern die Gelegenheit, sich von einem Patentanwalt über Schutzrechte wie Patent, Gebrauchsmuster, Marke und eingetragene Designs informieren zu lassen. Diese Beratungen sind kostenfrei.

Weiterlesen …

Wo?           IHK Erfurt, Raum A 3.04, Arnstädter Straße 34

Wann?       06.07.2017, 15:00 bis 17:00 Uhr

                   03.08.2017, 15:00 bis 17:00 Uhr

                   07.09.2017, 15:00 bis 17:00 Uhr

Die Nachfrage ist sehr groß, daher ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich. Als Ansprechpartnerin der IHK Erfurt steht Ihnen Alicia Fischer unter Telefon 0361 3484-260 oder alicia.fischer@erfurt.ihk.de zur Verfügung.

Kostenlose Beratung für Unternehmen bei finanziellen Engpässen

Eine kostenlose Beratung bei finanziellen Engpässen in Unternehmen bietet die Industrie- und Handelskammer Erfurt an. Unternehmen, die sich in einer Krisensituation befinden, können kostenlose Beratungsleistungen über den sogenannten „Runden Tisch“ der KfW-Mittelstandsbank erhalten.

Weiterlesen …

In einem ersten Gespräch mit einem IHK-Berater wird geprüft, ob die erforderlichen Unterlagen zur betriebswirtschaftlichen Situation verfügbar sind und eine günstige Fortführungsprognose besteht. Dann kommt ein regionaler Unternehmensberater aus der Beraterbörse der KfW zum Einsatz, der eine Schwachstellen-Analyse vornimmt. Die Berater erhalten im Rahmen des Förderprogramms „Runder Tisch“ eine Aufwandsentschädigung. Damit sind die Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Kopien oder Telefon abgegolten. Diese Kosten werden von der KfW und gegebenenfalls weiteren Finanzierungspartnern in den Bundesländern übernommen.
Außer den Fahrtkosten in Höhe der gesetzlichen Fahrtkosten-Pauschale für Dienstreisen sowie gegebenenfalls darauf entfallende Umsatzsteuer sind für die Unternehmen die Beratungen im Rahmen dieses Förderprogramms kostenlos. Der Berater erarbeitet mit allen Beteiligten Lösungsvorschläge. Auch die Umsetzung kann mit einer anteiligen Förderung begleitet werden.
Als Ansprechpartnerin bei der IHK Erfurt steht Frau Karin Herold zur Verfügung. Sie ist erreichbar unter Telefon 0361 3484315.
Weitere Informationen erhalten Sie auch in Ihrem Regionalen Service-Center der IHK Erfurt in Nordhausen unter Telefon 03631 908210 und Heilbad Heiligenstadt unter Tel. 03606 612114.

Udo Rockmann
Leiter RSC Nordhausen