Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Straßen, Wege und Wiesen sauberhalten

Immer wieder wird beim Spaziergang oder auf dem Weg zur Arbeit festgestellt, dass einige Hundehalter beim Gassigehen mit dem/den ausgeführten Hund(en) die Hinterlassenschaften des Hundes einfach auf der Straße, den Gehwegen, den Park- und Grünanlagen, den Spielplätzen achtlos liegenlassen. Insbesondere in der letzten Zeit macht sich das in der Sondershäuser Innenstadt und am Unstrut-Werra-Radweg bemerkbar.
Im städtischen Lebensraum tragen die Hundehalter eine besondere Verantwortung. Denn der Hund braucht Hilfe bei der Bewältigung seiner einfachsten Bedürfnisse, das heißt also gemeinsames rechtzeitiges Gassigehen. Naturbedingt suchen Hunde für ihr Geschäft keine asphaltierten Wege, sondern eher nach anderen Gelegenheiten, wie z.B. Büsche, Bäume oder Flächen, wo sie scharren können. Hunde würden freiwillig niemals einfach so auf einen Fußweg etc. machen, wenn da nicht oftmals die Bequemlichkeit der Hundehalter wäre.
Viele Hundebesitzer(innen) möchten zwar einen Hund haben, aber nur ganz kurze Wege vor die Tür zum „Gassigehen“ zurücklegen. Es gibt aber auch die Fälle, in denen Hundehalter täglich große Runden mit ihrem Hund zurücklegen, aber es überhaupt nicht einsehen, die „Häufchen“ zu entfernen.
Übrigens: Wenn Hundehalter sich nicht an die Verpflichtung halten, die Hinterlassenschaften ihres Hundes sofort zu entfernen, werden sie bei Anzeigen zur Kasse gebeten. Diese Maßnahme soll mit dazu beitragen ein sauberes Erscheinungsbild der Stadt zu prägen.
Da die Beseitigung der Hundehinterlassenschaften die Kommunen sehr viel Geld kostet, werden die Hundebesitzer seitens der Stadtverwaltung dazu aufgerufen, die Hinterlassenschaften ihres Vierbeiners sofort zu entfernen und sachgerecht zu entsorgen.
Derzeit werden durch die städtische Ordnungsbehörde wieder verstärkt Kontrollen im Stadtgebiet durchgeführt.

Zurück