Feuerwehrgerätehaus Großberndten nach Sanierung übergeben

Die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr in Großberndten, beginnt nach der Ortschronik im Januar 1846. Mit einer Handschlauchspritze, gezogen von Pferden, wurden die ersten Einsätze gefahren, bis ca. 1930 die erste Motorspritze zum Einsatz kam. Das Feuerwehrgerätehaus wurde 1969 fertiggestellt und mit der Aufstellung eines Trockenturmes im Jahr 1985 erweitert.

Im Jahr 1992 wurde der Feuerwehrverein Großberndten gegründet, welcher bis heute aktiv ist. So wurde mit Mitteln aus dem Förderverein in den Jahren 2013/2014 in Eigenleistung ein Umkleideraum/Aufenthaltsraum geschaffen. Ende 2019 begannen die Bauarbeiten für einen Erweiterungsanbau, denn bis zu diesem Zeitpunkt gab es für die Freiwillige Feuerwehr keinen Trink- und Abwasseranschluss und somit auch keine Sanitäranlagen.
Die Fertigstellung der Maßnahme war im Oktober 2021, wobei das Bestandsgebäude direkt mit in die Kur genommen werden konnte. Die Kosten in Höhe von 110.000 € sind vollständig von der Stadt Sondershausen finanziert.

Bürgermeister Steffen Grimm bedankte sich ausdrücklich bei den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Großberndten für die Unterstützung. Viele Arbeiten wurden in Eigenleistung übernommen, weshalb eine Finanzierung überhaupt erst ermöglicht werden konnte, und als Dankeschön für diese Unterstützung gab es zur Übergabe des Feuerwehrgerätehauses eine Torte in Form eines Feuwehrfahrzeuges.
Den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr stehen nun vernünftige Bedingungen im sanitären Bereich zur Verfügung und sogar ein kleiner Umkleideraum für den Nachwuchs konnte geschaffen werden.

Bürgermeister Steffen Grimm wünscht den Kameradinnen und Kameraden schöne gemeinsame Zeiten in den sanierten Räumlichkeiten und für die Zukunft wenige Einsätze.

Zurück