Musikalische Begrüßung in Sondershausen

Die Stadt Sondershausen hat in einem zweijährigen Prozess ein Leitbild für die Musik- und Bergstadt entwickelt. Darin sind die Ergebnisse des Umsetzungs- und Handlungskonzeptes für die Markenentwicklung als Musikstadt eingeflossen. Das Markenziel von Sondershausen ist es, die „erlebbarste“ Musikstadt Deutschlands zu werden.
Dafür ist es von Bedeutung, sowohl die gesamte touristische Angebotsgestaltung mit Musik aufzuladen, als auch das Ortsbild und wichtige touristische Einrichtungen in Sondershausen sichtbar mit musikalischen Elementen zu schmücken und Angebote zu erstellen.
Im Prozess der Außengestaltung ist unter anderem geplant, die Ortseingänge der Stadt Sondershausen mit musikalischen Elementen zu versehen und Gäste der Stadt auf das umfangreiche Musikangebot in Sondershausen einzustimmen.
Damit wurde am 7. April 2021 am Stadteingangskreisel in Bebra begonnen. Unter dem Markenmotto „Im Herzen Musik“ werden zunächst dort die Gäste der Stadt als auch Einheimische mit einer Stele und einem Musikinstrument, in diesem Fall ein Kontrabass, empfangen und willkommen geheißen.
Sowohl Stele als auch das Musikinstrument sind aus Cortenstahl gefertigt und wurden bei der Sondershäuser Firma A. Lien hergestellt. Die Stele ist doppelwandig und von innen beleuchtet, der Bass wird von außen angestrahlt, wobei die Lichteffekte über die Straßenbeleuchtung gesteuert werden.
Bei den Leuchtmitteln für die Anlage wird die Stadt Sondershausen von der Firma SONLUX unterstützt, und die Elektroanschlüsse werden durch die ELTA Elektrotechnik erledigt.
In den kommenden Tagen sind noch Tiefbauarbeiten am Kreisel notwendig, die für dieses Projekt von der Firma Bärwinkel durchgeführt werden.

 

Zurück