Bürgerservice Thueringen

Verwaltungsdienstleistungen

Hier finden Sie die für Ihre Verwaltungsdienstleistungen zuständige Stelle.

Bezeichnung:
Fahrzeughalterwechsel
Beschreibung:

Leistungsbeschreibung

Erfolgt ein Halterwechsel, muss der bisherige Halter oder Eigentümer dies unverzüglich der Zulassungsbehörde mitteilen. Dies gilt auch bei einer Schenkung oder wenn das Fahrzeug einem Autohändler überlassen wurde.

Die Mitteilung muss neben dem Kennzeichen und den persönlichen Daten des Erwerbers auch die Bestätigung des neuen Halters enthalten, dass die Zulassungsbescheinigung und die Kennzeichen übergeben wurden. Dem neuen Halter sind auch die Prüfberichte über die Haupt- und Abgasuntersuchung und das Prüfbuch (wenn es sich um ein prüfungspflichtiges Fahrzeug handelt) zu übergeben.

Der neue Halter hat unverzüglich bei der für seinen Wohnsitz zuständigen Zulassungsbehörde das Fahrzeug umzumelden.

An wen muss ich mich wenden?

An die Kfz-Zulassungsbehörde Ihres Landkreises bzw. Ihrer kreisfreien Stadt (Hauptwohnsitz).

Welche Unterlagen werden benötigt?

Erforderliche Unterlagen bei einem Halterwechsel innerhalb des Zulassungsbezirkes:
  • Schriftlicher formgebundener Antrag bei der zuständigen Zulassungsbehörde mit der Angabe der Halter- und Fahrzeugdaten. Der Antrag kann auch erst bei der Zulassungsbehörde ausgefüllt werden.
  • Gültiger Personalausweis (keine Kopie) des Fahrzeughalters oder Reisepass mit Meldebescheinigung der Meldebehörde des Wohnortes. Die Meldebescheinigung darf nicht älter als drei Monate sein.
    Handelt es sich bei dem Fahrzeughalter nicht um eine natürliche Person sind weitergehende Unterlagen zur Feststellung des Halters notwendig.
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) und Teil II (Fahrzeugbrief) bzw. Nachweis über die Zuteilung des Kennzeichens, wenn es sich um ein zulassungsfreies, aber Kennzeichen führendes Fahrzeug handelt.
  • Untersuchungsbericht der letzten noch nicht abgelaufenen Hauptuntersuchung, wenn eine Hauptuntersuchung erforderlich war.
  • Prüfprotokoll der letzten noch nicht abgelaufenen Sicherheitsprüfung (wenn vorgeschrieben).
  • Versicherungsbestätigung einer Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung (ehemals Doppelkarte).
  • Ermächtigung zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer von einem bestehenden Konto bzw. Bescheinigung vom zuständigen Finanzamt über die Nichtnotwendigkeit.
Liegt der Wohnort des Erwerbers innerhalb eines anderen Zulassungsbezirkes, sind zusätzlich erforderlich:
  • Kennzeichen
Aktuell gewählt: Sondershausen (9970..)
Schiedsstelle der Stadt Sondershausen

Die Schiedsstelle der Stadt Sondershausen befindet im Gebäude der Stadtbibliothek (Am Schlosspark 19).
Die Stelle ist telefonisch unter 03632/717335 erreichbar.
Darüber hinaus bieten die Schiedspersonen an jedem ersten Dienstag im Monat, in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr, Sprechzeiten an.
Termine können nach vorheriger telefonischer Absprache auch individuell vereinbart werden.