Stellenanzeigen

Flussarbeiter (m/w/d) für die Gewässerunterhaltung - GUV

Der Gewässerunterhaltungsverband Helbe schreibt zum 01.01.2021 folgende Stelle am Standort
Ebeleben aus: „Flussarbeiter (m/w/d)“ für die Gewässerunterhaltung


Ihre Aufgaben- und Tätigkeitsbereiche umfassen:
• Vorbereitung und Durchführung von Maßnahmen der Gewässerunterhaltung mit Kontrolle und Beräumung von Gewässern und Anlagen im Verbandsgebiet
• Gehölzpflege, Holzungen, Planzungen, Mahdarbeiten und Krautungen
• Wasserbauarbeiten, ingenieurbiologische Ufersicherung
• Steuerung und Pflege von wasserwirtschaftlichen Anlagen
• Bedienen und Führen von Fahrzeugen und Geräten inkl. verschiedenartiger Anbaugeräte
• Wartung und Pflege der Bauhoftechnik

Ihr Profil:
• abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Wasserbau, Garten-/ Landschaftsbau,
Forstwirtschaft oder eine vergleichbare Ausbildung
• einschlägige Berufserfahrung in o.g. Bereichen
• körperliche Belastbarkeit, Höhentauglichkeit und Schwimmbefähigung
• ein hohes Maß an Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit, Flexibilität, Kommunikationsund
Teamfähigkeit
• Bereitschaft - auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten bei dienstlichen Erfordernissen entsprechend den Witterungsbedingungen und Jahreszeiten und bei besonderen Wetterereignissen - zu arbeiten (sowie Rufbereitschaft)
• Führerschein Klassen B, C / CE oder die Bereitschaft diesen zu erwerben
• Befähigungsnachweise zum Führen von Baumaschinen und von anderen motorisch
angetriebener Arbeitsmaschinen und -geräten sind erwünscht
• Motorsägenschein/ Freischneiderschein oder die Bereitschaft diese zu erwerben
• Engagement im Natur- oder Gewässerschutz ist wünschenswert

Wir bieten:
• eine vorerst befristete Stelle für 2 Jahre im Umfang bis zu 40 Wochenstunden
• eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle und interessante Beschäftigung an den Gewässern
• Zusammenarbeit mit einem dynamischen und motivierten Team
• Eingruppierung nach den geltenden tariflichen Vorschriften des TVöD (VKA)

gez. Jörg Steinmetz
Verbandsvorsteher

Bitte senden Sie uns eine aussagekräftige Bewerbung mit Ihren Angaben zu den oben genannten Anforderungen und legen die entsprechenden Belege und Qualifikationsnachweise bei. Der Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 30.11.2020 an folgende Anschrift:
Gewässerunterhaltungsverband Helbe
Frau Patzelt
Rathausstraße 2
99713 Ebeleben
Tel.: 036020/ 76 35 56
E-Mail: ulrike.patzelt@guv-helbe.de

Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen besonders berücksichtigt.
Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die durch die Bewerbung bzw. im Zuge eines Vorstellungsgespräches entstehenden Kosten (Reisekosten und sonstige Bewerbungskosten) nicht erstattet werden. Aus Kostengründen wird darum gebeten, die Anlagen zur Bewerbung in Kopie einzureichen. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 16 Abs. 1 Nr. 2 ThürDSG i.V.m. § 17 DSGVO ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlages.


Datenschutz:
Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erteilen Sie Ihre Einwilligung nach § 6 Abs. 1 DSGVO zur Verarbeitung der darin enthaltenen Daten zum Zwecke des Auswahlverfahrens für die vorliegend ausgeschriebene Stelle. Dies schließt die Weitergabe der Daten an die Beteiligten im Auswahlverfahren ein. Die Daten werden mit Ablauf von sechs Monaten nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht.

Stellenausschreibung des Gewässerunterhaltungsverbandes Helme/Ohne/Wipper

Der Gewässerunterhaltungsverband Helme/Ohne/Wipper wurde am 29. August 2019 gegründet. Der Verband ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Das Verbandsgebiet umfasst die in Thüringen befindlichen Einzugsgebiete der Helme und der Wipper. Dieses betrifft 38 Gemeinden mit einer Fläche von 120.000 ha. Der Verband ist seit dem 01.01.2020 tätig. Zu den gesetzlichen Pflichtaufgaben des Verbandes zählen die Unterhaltung der Gewässer II. Ordnung, die Umsetzung von Maßnahmen der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie sowie die Unterhaltung kommunaler Hochwasserschutzanlagen.

Dienstsitz des Gewässerunterhaltungsverbandes Helme/Ohne/Wipper ist in Nordhausen.

Im Gewässerunterhaltungsverband Helme/Ohne/Wipper sind zum frühestmöglichen Zeitpunkt vier Stellen als

Fachkraft Gewässerunterhaltung/ Flussarbeiter (m/w/d) in Vollzeit (40 h / Woche) zu besetzen.


Zu den Tätigkeitsschwerpunkten der Stelle gehören:

- Graben- und Sohlberäumung
- Reinigung von Durchlässen, Rechen, Verrohrungen und Sandfängen
- Freihaltung des Abflussquerschnitts bspw. von Treib- und Schwemmgut
- Mahdarbeiten (Böschungsmahd, Krautung)
- Gehölzfäll- und Pflegearbeiten (Rodung, Gehölzpflege, Pflanzung)
- Neophytenbekämpfung
- Wasserbau- sowie Erdarbeiten am und im Gewässer (Ufer- und Sohlaufweitungen, Wasserhaltung)
- Rückbau von Wanderhindernissen und wasserwirtschaftliche Anlagen
- Kontrolle, Steuerung und Unterhaltung wasserwirtschaftlicher Anlagen (Wehre, Deiche, Sohlbauwerken)
- Tätigkeiten zur Hochwasser- und Eisabwehr

Erwartet werden:

- eine abgeschlossene Ausbildung als Wasserbauer, Tiefbaufacharbeiter, Forstwirt, Garten- und Landschaftsbauer, Landwirt oder artverwandte Berufe
- einschlägige, mehrjährige Berufserfahrung
- Führerschein Klasse B zwingend erforderlich
- hohe körperliche Belastung (Höhentauglichkeit, vollkommene körperliche Eignung)
- Team- und Kommunikationsfähigkeit
- selbständige, saubere und zuverlässige Arbeitsweise
- Flexibilität und Einsatzbereitschaft
- Bereitschaft zur Weiterbildung
- Sensibilität im Umgang mit der Natur

Von Vorteil sind:

- einschlägige Erfahrung im Umgang mit Erdbaumaschinen und Großgeräten (Bagger, Radlader, Schlepper)
- sicherer Umgang mit Forst- und Gartentechnik (Motorsäge, Häcksler, Freischneider, Mulcher, Motorsense und diversen Kleingeräten)
- Bedienerberechtigung für Motorsägen
- Führerscheinklassen C1E/ CE/ T oder gegebenenfalls Bereitschaft diese zu erwerben
- Führerschein für Erdbaumaschinen

Wir bieten Ihnen:

- eine attraktive Vergütung nach TVöD/VKA
- die Möglichkeit zur beruflichen Weiterbildung
- eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem jungen, motivierten und dynamischen Team
- abwechslungsreiche, breitgefächerte und interessante Tätigkeiten
- eigenständiges Arbeiten in einer zukunftsorientierten Branche

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen des gesetzlich Zulässigen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Ihr Interesse geweckt ist, reichen Sie Ihre Bewerbung in Papierform bitte bis zum 30.11.2020 mit Lebenslauf, Ausbildungsabschlüssen und sonstigen Nachweisen an die Geschäftsführung des Gewässerunterhaltungsverbandes ein:

Gewässerunterhaltungsverband Helme/Ohne/Wipper
Robert-Blum-Straße 1
99734 Nordhausen

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des Gewässerunterhaltungsverbandes unter  03631 639-400. Zu spät eingehende oder unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Digital eingehende Bewerbungen sind aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht zulässig und werden daher ebenfalls nicht berücksichtigt.

Hinweis:

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die durch die Bewerbung bzw. im Zuge eines Vorstellungsgespräches entstehenden Kosten (Reisekosten und sonstige Bewerbungskosten) nicht erstattet werden. Aus Kostengründen wird darum gebeten, die Anlagen zur Bewerbung in Kopie einzureichen. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 16 Abs. 1 Nr. 2 ThürDSG i.V.m. § 17 DSGVO ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlages.

Datenschutz:

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erteilen Sie Ihre Einwilligung nach § 6 Abs. 1 DSGVO zur Verarbeitung der darin enthaltenen Daten zum Zwecke des Auswahlverfahrens für die vorliegend ausgeschriebene Stelle. Dies schließt die Weitergabe der Daten an die Beteiligten im Auswahlverfahren ein. Die Daten werden mit Ablauf von sechs Monaten nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht.

Schlossmuseum Sondershausen sucht ehrenamtliche Helfer (m/w/d)

Das Schlossmuseum Sondershausen zeigt auf rund 2.500 m² Ausstellungen zur Geschichte des Fürstenhauses, zur Stadtentwicklung, zur Naturkunde, Ur- und Frühgeschichte und zur Musiktradition Sondershausens – und das an einem authentischen Ort, dem Schloss Sondershausen. Neben den bekannten und überregional bedeutenden Objekten wie der Goldenen Kutsche, dem Püstrich, Abtsbessinger Fayencen oder dem großformatigen Holzschnitt „Mappe monde nouvelle papistique“ aus der Zeit der Reformation, sind viele weitere Objekte ausgestellt und zu entdecken.
Um vielen Besuchern diese Zeugnisse unserer Geschichte vorzustellen, braucht das Schlossmuseum Unterstützung. Das Museum sucht ehrenamtliche Helfer in den Bereichen Aufsicht, Führung und Museumskasse.
Wenn Sie sich angesprochen fühlen und Näheres erfahren möchten, melden Sie sich bitte telefonisch (03632-622420) oder per E-Mail: schlossmuseum@sondershausen.de

Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) / Fachrichtung Kommunalverwaltung

Stellenausschreibung

zur Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) Fachrichtung Kommunalverwaltung

Sie suchen einen abwechslungsreichen Beruf mit angemessener Vergütung, vielfältigen Aufgaben und Perspektiven? Sie interessieren sich für anspruchsvolle Verwaltungsarbeiten und können sich vorstellen, Gesetze/Rechtsvorschriften zu lesen, zu verstehen und anzuwenden? Sie arbeiten gern für und mit Menschen?

Dann werden SIE Verwaltungsfachangestellter bei der Stadtverwaltung Sondershausen!

Als Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) können Sie in der Sachbearbeitung in unterschiedlichen Bereichen der Stadtverwaltung tätig sein. Im Wesentlichen beinhaltet die Tätigkeit die Anwendung einschlägiger Rechtsvorschriften. In Bereichen wie Pass- und Meldewesen, Bauverwaltung, kommunale Steuern, Ordnungsbehörde, Sozialverwaltung u. a. sind Sie direkter Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Sondershausen.

Die praxisbezogene Ausbildung erfolgt in den verschiedenen Fachbereichen der Stadtverwaltung Sondershausen. Das theoretische Fachwissen wird an staatlichen Berufsschulen in Sondershausen, Gotha oder auch in Mühlhausen vermittelt.

Ausbildungsbeginn ist der 1. September 2021.

Die Ausbildung umfasst u. a. folgende Inhalte

o Haushaltswesen
o Kommunalrecht
o allgemeines Verwaltungsrecht und Verwaltungsverfahren
o Beschaffung
o betriebliche Organisation
o Rechnungswesen
o Personalwesen
o fallbezogene Rechtsanwendung


Wir bieten

o eine abwechslungsreiche und praxisorientierte drei- bzw. zweijährige Ausbildung in allen Fachbereichen der Verwaltung
o theoretische und praktische Betreuung/Unterstützung durch qualifizierte Ausbilder
o flexible Arbeitszeiten
o 30 Tage Urlaub/Jahr
o eine Vergütung und Zusatzleistungen entsprechend dem TVAöD
o gute Übernahmechancen bei erfolgreichem Ausbildungsverlauf


Wir erwarten

o mindestens einen abgeschlossenen guten Realschulabschluss bzw. das Abitur oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss
o sehr gute bis gute Noten in den Fächern Deutsch und Mathematik
o Interesse an Verwaltungsabläufen und –tätigkeiten
o Freude am Umgang mit Menschen
o Teamfähigkeit, Motivation und Verantwortungsbewusstsein
o gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
o PC-Grundkenntnisse sowie Grundkenntnisse in MS-Office

Sie sind an einer Ausbildung bei der Stadtverwaltung Sondershausen interessiert? Dann richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 10. Januar 2021 an:

Stadtverwaltung Sondershausen
Fachgebiet Personal & Organisation
Markt 7
99706 Sondershausen

Die Zusendung Ihrer Bewerbung per E-Mail an personal@sondershausen.de ist ebenfalls möglich. Ihre Unterlagen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Für weitere Informationen steht Ihnen die Ausbildungsleiterin, Frau Kitscha, Tel. 0 36 32 / 62 21 16, gern zur Verfügung.

Bewerbungen Schwerbehinderter und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Sondershausen fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeitenden. Wir begrüßen daher alle Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber (m/w/d) entsprechend § 27 Abs. 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Bewerbungsunterlagen bitten wir Sie, einen adressierten und frankierten Umschlag beizulegen. Durch die Bewerbung entstehende Auslagen (z.B. Reisekosten für die Teilnahme am Vorstellungsgespräch) werden nicht erstattet.

Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.


gez. Grimm
Bürgermeister

Merkblätter zur Erhebung personenbezogener Daten

Perspektivenportal Nordthüringen - drei Kreise, eine Region, viele Möglichkeiten

Das Perspektivenportal des Regionalmanagements Nordthüringen vereint Ausbildungsplätze und Stellenangebote aus der Region Nordthüringen. Es bietet Fachkräften (auch zukünftigen) und Interessierten eine Internetseite mit vielfältigen Stellenangeboten, Ausbildungsplätzen sowie Informationen zu Wohnen, Bildung, Freizeit und Kultur, Pflege und vielfältigen Unterstützungsangeboten. Eine Jobbörse mit zahlreichen Angeboten bietet unzählige Möglichkeiten in der Region an.
Dieses innovative Portal ist erste Adresse für Jobsuchende - sowohl regional als auch national.