1. Sinfoniekonzert "American Beauty"

| Haus der Kunst Sondershausen | Sondershausen

Zum Auftakt in die neue Konzertsaison finden sich in diesem facettenreichen Programm eine Vielzahl an Hommagen, Erinnerungenund Widmungen. In seiner „Florida Suite“ träumte sich der englische Komponist Frederick Delius in die schöne Landschaft des amerikanischen Bundesstaates zurück, in dem er zuvor einige Zeit verbracht hatte.George Gershwin lebte in seinem Klavierkonzert seine Vorliebe für den Jazz aus und verband ihn mit der klassischen Konzertform zu einem fetzigen Stück Musik. Ein Kurzurlaub auf Kuba im Jahr 1932 inspirierte ihn rund sieben Jahre später zu seiner „Cuban Overture“,einem wahrhaft rhythmischen Feuerwerk, das auf den kubanischen Tanz Bezug nimmt. Eine Hommage ist Leonard Bernsteins schillern des „Divertimento“, geschrieben zum 100-jährigen Geburtstag des Boston Symphony Orchestra. Mit reichlich Augenzwinkern brachte Leroy Anderson, der „amerikanische Johann Strauߓ, seine kurzen Orchesterstücke zu Papier, ehrte im „Governor Bradford March“ den einstigen Gouverneur von Massachusetts Robert Fiske Bradford, beschrieb in „Chicken Reel“ das rege Treiben auf einer Hühnerfarm und in „Home Stretch“ die Aufregung, die Zuschauer überfällt, „wenn die Pferde beim Rennen den letzten Abschnitt kurz vor dem Ziel laufen“.

Zurück