Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Auslegungen / Bekanntmachungen

Bekanntmachung zur Genehmigung der 1. vereinfachten Änderung des Bebauungsplanes Nr. 24 „Gewerbegebiet ELSO“

Weiterlesen …

Die vom Stadtrat der Stadt Sondershausen in der Sitzung am 15. Juni 2017, Beschluss-Nr. SR 248-23/2017 beschlossene 1. vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes Nr. 24 „Gewerbegebiet ELSO“, bestehend aus der Planzeichnung und den textlichen Festsetzungen wurde gemäß § 10 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung vom 23. September 2004 (BGBl. I, S. 2414), zuletzt geändert durch Neufassung des Baugesetzbuches vom 03. November 2017 (BGBl. I S. 3634) durch Bescheid des Landratsamtes Kyffhäuserkreis vom 08. Februar 2018, Az. III.2.2 - 621.41-01700702/6, genehmigt.

Die Erteilung der Genehmigung wird hiermit bekannt gemacht.

Die 1. vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes Nr. 24 „Gewerbegebiet ELSO“ tritt gemäß § 10 Abs. 3 Satz 4 Baugesetzbuch (BauGB) am 28. Februar 2018 in Kraft.

Die genehmigte 1. vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes Nr. 24 „Gewerbegebiet ELSO“ und die Begründung werden im Fachbereich II – Bau und Ordnung der Stadt Sondershausen, Carl-Schroeder-Straße 9, 2. OG während der allgemeinen Sprechzeiten:


Dienstag von 9.00 – 12.00 und 13.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag von 9.00 – 12.00 und 13.00 – 15.00 Uhr und
Freitag von 9.00 – 12.00 Uhr


zu jedermanns Einsicht bereitgehalten und über den Inhalt wird auf Verlangen Auskunft erteilt.

Zusätzlich kann die 1. vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes im Internet auf der Seite der Stadt Sondershausen unter


www.sondershausen.de


Stadt Sondershausen / Bürgerservice / Stadtverwaltung / Auslegungen/Bekanntmachungen

eingesehen werden.

Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 und Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften sowie Mängel in der Abwägung nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB sind gemäß § 215 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 BauGB unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres nach Bekanntmachung dieser Satzung schriftlich gegenüber der Stadt Sondershausen unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhaltes geltend gemacht worden sind.

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 BauGB über die Fälligkeit etwaiger Entschädigungsansprüche im Falle der in den §§ 39 - 42 BauGB bezeichneten Vermögensanteile, deren Leistung schriftlich beim Entschädigungspflichtigen zu beantragen ist, und des § 44 Abs. 4 BauGB über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen, wenn der Antrag nicht innerhalb der Frist von drei Jahren gestellt ist, wird hingewiesen.

Ist eine Satzung unter Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften, die in der Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) enthalten oder auf Grund der Thüringer Kommunalordnung erlassen worden sind, zu Stande gekommen, so ist die Verletzung gemäß § 21 Abs. 4 Satz 1 ThürKO unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres nach Bekanntmachung der Satzung gegenüber der Gemeinde unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht worden ist. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften über die Genehmigung, die Ausfertigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind. Wurde eine Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften geltend gemacht, so kann auch nach Ablauf der Jahresfrist jedermann diese Verletzung geltend machen (vgl. § 21 Abs. 4 Satz 3 ThürKO).

Die Lage des Geltungsbereiches der 1. vereinfachten Änderung des Bebauungsplanes ist aus der beigefügten Übersichtkarte (Anlage 1) ersichtlich.

 


Sondershausen, den 16. Februar 2018

 


gez. Kreyer                                                                            (Siegel)
Bürgermeister

 

Bekanntmachung zur Genehmigung der 1. Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 25: „Große Furth I“ (Ortsteil Großfurra)

Weiterlesen …

Bekanntmachung zur Genehmigung der 1. vereinfachten Änderung des Bebauungsplanes Nr. 25 „Wohnbebauung Schersental II“

Weiterlesen …

Erneute öffentliche Auslegung des Entwurfs der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4 „Windpark Großberndten (SO)“ der Stadt Sondershausen gemäß § 4a (3) Baugesetzbuch (BauGB)

Weiterlesen …

Bekanntmachung zum Vorentwurf der 4. Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 06 „Windpark Hainleite“ der Stadt Sondershausen

Weiterlesen …

Bekanntmachung der Genehmigung des Bebauungsplanes Nr. 13 "Bahnhof Berka - Zur Aue"

Weiterlesen …

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 22 „Sondergebiet Handel-Erfurter Straße“ der Stadt Sondershausen

Weiterlesen …

BEKANNTMACHUNG ZUR ÖFFENTLICHEN AUSLEGUNG DES ENTWURFSES DES EINZELHANDELS- UND ZENTRENKONZEPTS DER STADT SONDERSHAUSEN

Weiterlesen …

Der Stadtrat der Stadt Sondershausen beschloss am 25. Oktober 2018, Beschluss-Nr. SR 366-31/2018, den Entwurf des Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes vom 17.09.2018 für einen Monat zur Einsicht für jedermann öffentlich auszulegen.
Begründung:
Der Einzelhandel, insbesondere der großflächige, hat großen Einfluss auf Verkehr- und Kundenströme in einer Stadt. Da die Einzelhandelskonzepte von 1992/98 nicht mehr den veränderten Bedingungen Rechnung trugen, wurde im Zeitraum November 2017 bis April 2018 der Entwurf eines Einzelhandels- und Zentrenkonzepts erarbeitet und anschließend intern diskutiert. Im Ergebnis der Diskussion kann nun mehr die Bürgerbeteiligung sowie die Beteiligung der wesentlichen Träger öffentlicher Belange im Rahmen einer öffentlichen Auslegung erfolgen.
Vor dem abschließenden Stadtratsbeschluss können entsprechende Anregungen und Hinweise, ähnlich wie bei einem Bauleitplanverfahren, im Rahmen einer Abwägung in das Konzept einfließen.

Der Entwurf des Einzelhandels- und Zentrenkonzepts wird in der Zeit
vom 28.11.2018 bis 16.01.2018
im Bürgerbüro der Stadt Sondershausen, Carl-Schroeder-Straße 9, 1. OG während der allgemeinen Öffnungszeiten:

Montag 08.00 – 16.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 08.00 – 18.00 Uhr
Freitag 08.00 – 13.00 Uhr
Samstag 09.00 – 12.00 Uhr

zu jedermanns Einsicht öffentlich ausgelegt.
Zusätzlich kann der Entwurf des Einzelhandels- und Zentrenkonzepts im Internet auf der Seite der Stadt Sondershausen unter www.sondershausen.de / Stadt Sondershausen / Bürgerservice / Stadtverwaltung / Auslegungen/Bekanntmachungen eingesehen werden.
Sondershausen, den 13. November 2018

gez. Grimm                                                  (Siegel)
Bürgermeister

Aufstellung der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 05 „Stockhausen - Fahrschulübungsplatz“ der Stadt Sondershausen

Weiterlesen …