Audit „Familiengerechte Kommune“ der Stadt Sondershausen

Familie besteht heute in den seltensten Fällen aus Vater, Mutter und zwei Kindern. Stattdessen prägen Patchwork-Familien, Alleinerziehende, kinderreiche Familien- oft mit Zuwanderungsgeschichte sowie Senioren das Familienbild. Gleichzeitig werden die sozialen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen immer schwieriger.

Kommunales Handeln hat demnach einen wichtigen Einfluss auf das Alltagsleben von Familien: Kitaversorgung, Spielplätze, Wohnumfeldgestaltung, Familienzentren, Seniorentreffs, Barrierefreiheit im Verkehr sind nur einige wenige Beispiele für das Leistungsspektrum der Kommunen.

Die Stadt Sondershausen erhält durch den Verein „Familiengerechte Kommune e.V.“, Unterstützung in diesem Prozess und startete bereits am 06.02.2019 mit einem verwaltungsinternen Auftaktgespräch. Nach der Vorstellung des Instrumentes „Familiengerechte Kommune“ durch die Autitorin, konnten Ideen und Anregungen gesammelt werden, um verschiedene Handlungsprozesse anzustoßen, welche im Hinblick auf künftige familienpolitische Entscheidungen von Bedeutung sein könnten.
Die folgende Abbildung verdeutlicht den Auditierungsprozess, welcher aus mehreren aufeinanderfolgenden Phasen besteht und sich über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren erstreckt. Ziel ist es, mit einem fachlich anerkannten Zertifikat als „Familiengerechte Kommune“ nach außen dokumentiert zu werden und damit einen Beitrag zur Stärkung der Familiengerechtigkeit in Deutschland insgesamt zu leisten. Diese Zertifizierung erfolgt bereits nach dem 1. Jahr. Und wird qualitativ durch unabhängige Experten begutachtet.

Nächste Prozess-Schritte sind:

Ansprechpartner:

Mareen Biedermann
Projektleitung „Familiengerechte Kommune“

Stadt Sondershausen
Fachbereich 3 – Kultur und Soziales
Markt 7 | 99706 Sondershausen

Telefon: (0 36 32) 62 21 70
Telefax: (0 36 32) 62 21 75
Mail: biedermann@sondershausen.de
Web: www.sondershausen.de

 

Pflege in Thüringen

Zum Thema Pflege in Thüringen können Arbeitgeber und Beschäftigte sowie pflegende Angehörige die Online-Informationen des "betrieblichen Pflegekoffers" der Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung (ThAFF) nutzen.
Gebündelt, übersichtlich und aktuell bietet der Betriebliche Pflegekoffer Ratsuchenden wichtige Informationen und Ansprechpartner. Mit nur wenigen Klicks erhalten Beschäftigte und Arbeitgeber so einen umfassenden Überblick zum Thema "Pflege in Thüringen".